Menu

ARM UND REICH

Gastspiel Simon Weiland

Das Stück zeigt die Entstehung von Kriegen und Imperien. Weltreiche, die andere Länder überfallen, aber auch digitale Imperien und Internetriesen von heute: immer sind es reiche Herrscher, die nie genug kriegen. Unzufriedenheit führt zu Unfrieden und Krieg. Die Performance basiert auf dem Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“. Dort führt die Unersättlichkeit schließlich zum Zusammenbruch. Tatsächlich lehrt uns die Geschichte: Imperien gehen an ihrer eigenen Gier zugrunde. Das lässt für die Demokratie hoffen.

Termine

derzeit keine